Bisherige Entwicklung des Digitalen Lernens

Zum Schuljahr 2021/22 werden mehr Schüler*innen denn je mit ihrem eigenen digitalen Gerät lernen.
Darauf hat sich die Schulgemeinschaft seit Jahren vorbereitet.

Pädagogisch-didaktische Entwicklung

2018 bildete sich die Arbeitsgruppe für den Einsatz mobiler Endgeräte (AGmE), bestehend aus Lehrkräften und Eltern. Hier werden sowohl technische Entscheidungen beraten als auch pädagogisch-didaktische Konzepte ent­wickelt, zu denen auch ein schulinternes Fortbildungsangebot gehört. Seit 2019 fanden Schulinterne Lehrerfortbildungstage zur Arbeit mit digitalen Endge­räten statt, die im laufenden Schuljahr und in den kommenden fortgesetzt werden. Darüber hinaus bieten AG-Mitglieder schnelle und unkomplizierte Mikrofortbildun­gen an und informieren das Kollegium über digitale Fortbildungsangebote.

Entstehung von Tabletklassen am Lessinggymnasium

Im Schuljahr 2019/2020 wurde eine Pilotklasse eingerichtet, die mit elternfinanzierten iPads und Apple-TV im Klassenraum gestartet ist. Schon für diese Tabletklasse gab es weit mehr Anmeldungen als Plätze. Im Schuljahr darauf wünschten sich schließlich ca. 80% der Schüler*innen des Jahrgangs, mit eigenen Tablets im Unterricht arbeiten zu können, was zur Einrichtung von drei Tabletklassen im jetzigen 7. Jahrgang führte.

In den Tabletklassen arbeiten die Schüler*innen mit eigenen, von den Eltern finanzierten Geräten, die in der Schule zentral verwaltet werden. Die Tablets werden als ein Medium unter anderen in den Unterricht integriert und je nach Bedarf ebenso wie Buch, Heft und Stift benutzt.

Digitalisierung des Unterrichtens unter den Corona-Bedingungen

Die in den Tabletklassen arbeitenden Schüler*innen und Lehrkräfte waren sich einig: Zurück wollten sie nicht mehr. Trotz mancher technischer Komplikation und pädagogischem Eingewöhnungsgehakel überwogen die positiven Erfahrungen der erweiterten Lernmöglichkeiten. Gemeinsam entdeckten Schüler*innen und Lehrkräfte neue Apps und lernten voneinander – dadurch entstand eine besondere Lernatmosphäre.

Durch die Corona-Pandemie haben sich die Lernbedingungen erheblich verändert, immer wieder wurden Phasen des Distanzlernens notwendig. Das hat zu einem intensiven Einsatz digitaler Endgeräte im individuellen Lernen geführt und letztlich zu einem enormen Kompe­tenzzuwachs bei allen Beteiligten. In Zukunft möchten wir die positiven Erfahrungen des digitalen Lernens bei Schüler*innen und Lehrkräften in eine Erweiterung der Unterrichtskonzep­tion überführen.

Footer 1

Wir sind gerne
für Sie da!

Lessinggymnasium Braunschweig
Heideblick 20
38110 Braunschweig
Telefon: 05307 9215 0
E-Mail:
Öffnungszeiten des Sekretariats an Schultagen:

Mo.-Do.: 7:30 bis 15:30 Uhr
Freitags: 7:30 bis 14:00 Uhr
E-Mail für Krankmeldungen:

Footer 2