Aktuelles  

   

Zugänge  

Schulserver
   

QR-Code dieser Seite  

QR-Code
   
 

Überspringen eines Schuljahrgangs

Auf Beschluss der Klassenkonferenz und mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten kann ein Schuljahrgang überspringen, wer "nach den gezeigten Leistungen und bei Würdigung der Gesamtpersönlichkeit" fähig erscheint, auch nach dem Überspringen erfolgreich mitzuarbeiten.

Als Übergangszeit sind ca. 12 Unterrichtswochen anzusehen, in denen der Schüler nach Meinung der Konferenz fähig sein sollte, Anschluss an den Unterricht im neuen Schuljahrgang zu finden.

Die Konferenz prüft die Frage des Überspringens, wenn der Notendurchschnitt gut oder besser ist oder wenn ein Konferenzmitglied, der Schüler selbst oder seine Erziehungsberechtigten dies beantragen.

Die Konferenz kann auch ein Überspringen während des Schuljahres zulassen.

 
   
© 2013-2016 IServ-AG