Aktuelles  

   

Zugänge  

Schulserver
   

QR-Code dieser Seite  

QR-Code
   
 

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht in der Einführungsphase gliedert sich in Pflicht- und Wahlunterricht. Die Fächer sind mit Ausnahme des Fachs Sport Aufgabenfeldern zugeordnet.

Schüler muss am Unterricht in zwei Fremdsprachen teilnehmen. Realschüler mit Sek-I-Abschluss können nur ans Lessinggymnasium wechseln, wenn sie im Sekundarbereich I der Realschule mindestens fünf Schuljahre lang eine 2. Fremdsprache als Wahlpflichtfremdsprache durchgehend erlernt haben. Sie müssen in der Einführungsphase nur eine Fremdsprache betreiben.

In der Einführungsphase sollen zusätzlich Projekte und zusätzlicher Unterricht angeboten werden, um den Schülern zu ermöglichen, Kenntnisdefizite in den Fächern auszugleichen. Förderunterricht soll vor allem in Deutsch, in den Fremdsprachen und in Mathematik eingerichtet werden; die Leistungen werden nicht bewertet.

Dem Unterricht in der Einführungsphase kommt beim Übergang zur Qualifikationsphase eine Brückenfunktion zu. Der Unterricht gibt den Schülern Gelegenheit, Arbeitsweisen und Arbeitsgebiete der gymnasialen Oberstufe kennen zu lernen. Auf die Wahl der Schwerpunktfächer in der Qualifikationsphase sowie die Arbeitsweise in Fächern mit erhöhtem Anforderungsniveau sollen die Schüler besonders hingewiesen und in geeigneter Form vorbereitet werden.

Unterricht wird in der Regel im Klassenverband erteilt, in wählbaren Fächern (Fremdsprachen, Religion, Werte und Normen, Naturwisenschaften, Informatik, Sporttheorie) werden ggf. klassenübergreifende Lerngruppen eingerichtet.

Im Rahmen des Fachunterrichts in Politik-Wirtschaft wird im Umfang von mindestens 10 Stunden Unterricht zur Studien- und Berufswahlvorbereitung durchgeführt. Auch 10 Stunden Unterricht nach dem Curriculum Mobilität sind Bestandteil des Pflichtunterrichts.

Am bilingualen Unterricht kann in der Regel nur teilnehmen, wer vor Eintritt in die Einführungsphase daran mindestens zwei Schuljahre lang durchgehend teilgenommen hat. Schüler, die ein Jahr im englischsprachigen Ausland verbracht haben, dürfen ebenfalls mitmachen.

 
   
© 2013-2017 IServ-AG